Eigentlich wollte ich bei Frau „K“ Granulox ausprobieren. Am rechten Unterschenkel. Gezielt Innenseite. Dort hatte sich zwar gut Epithelgewebe gebildet. Dieses fand aber keinen „Anschluß“ an die Umgebung. Das hatte ich schon länger beobachtet und mit Frau K darüber gesprochen. Wie es nun soweit war, trat eine Vermehrung von Exsudat, verbunden mit Wundgeruch, auf.  Verlust von Epithelgewebe aussen. Der Abstrich brachte keine neuen Erreger zu Tage. Weitere Infektionszeichen gab es nicht. Da ich die Wunden mit PHMB haltigen Woundgels schon immer versorgt habe, musste ein neues Konzept her.  9 Verbandwechsel mit Medizinischer Honig, Diprogenta für die Umgebungshaut, Hydrofiber mit Ag. Vorab Reinigung mit einer Polihexanid Lösung. 3 Wochen, 3 Verbandwechsel in der Woche. Anschließend wurde der Honig wieder ersetzt durch Prontosan Wound Gel X. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Die Bilder stammen vom 26.09.2012.

Am linken Unterschenkel war von dem nichts zu beobachten. Ich hatte diesen Unterschenkel bereits vermessen lassen für einen Kompressionsstrumpf (Flachstrick). Ziel: Frau K sollte sich Duschen können. Beide Beine vom Wasser gleichzeitig fernhalten geht aber nicht. Da ich nun auf dem linken Unterschenkel haftende Verbandmaterialien (Aquacel foam adh.) aufbringen konnte (die ja ein Duschen zulassen), musste ich nur sicherstellen, dass Sie nach dem Duschen mit Kompression zu mir kommen kann. Die Verbandwechsel finden nicht in der Häuslichkeit statt. Nach 15 jahren hat Sie nun wieder einen Strumpf getragen. Ein total neues Gefühl.

Ich könnte sagen, da muss Sie durch – warum so viel getue. Aber Wunden heilen nicht nur durch das Anlegen und Wechseln der Verbände. Unsere Seele benötigt genauso zuspruch. Der Mensch muss behandelt werden. Frau K tut das gut, das Selbstwertgefühl steigt. Sie schaut sich Ihre Beine liebevoll an. Sie wird gesund.  Daher glaube ich, wir haben die Zielgerade bezüglich des Linken Unterschenkel erreicht. Etwas mutig, denn das rechte Bein hat uns gezeigt, es kann immer etwas passieren.

Linker Unterschenkel, aussen

Linker Unterschenkel, innen

 

Rechter Unterschenkel, aussen

Rechter Unterschenkel innen

4 Comments

Eckart.SchusterOktober 3, 2012 at 6:51 pm

hallo,

kann man Granulox auch bei anderen offenen Wunden anwenden? Bei meiner Mutter will das einfach nicht heilen. Kann gerne auch Bilder zuschicken.

MfG

Martins

    Eckart.SchusterOktober 3, 2012 at 6:51 pm

    Natürlich kann man Granulox auch auf anderen Wunden anwenden. Allerdings ist zu beachten, der Intervall sollte nicht länger als 2 Tage betragen. Granulox bezieht den Sauerstoff aus der Umgebungsluft.
    Das die Wunde bei Ihrer Mutter nicht heilen will, kann mit einer ungenügenden Behandlung der Ursache/Krankheit (z.B CVI) zusammenhängen. Dies ist auf jeden Fall abzuklären.Ein Bild reicht nicht aus. Es ist ein sehr gutes Produkt in der Dokumentation, aber halt nur ein Teil dieser! Einen Therapieplan alleine auf ein Bild entwickeln/aufbauen kann man nicht.
    Mit freundlichen Grüßen, Eckart Schuster

Eckart.SchusterOktober 3, 2012 at 6:51 pm

Hallo Herr Schuster,

haben Sie Granulox bei der Frau K. angewendet und wieder abgesetzt, oder haben Sie die Entscheidung getroffen, mit anderen Mitteln Frau K. zu helfen ohne Granulox auszuprobieren?

Danke für Ihre Antwort

Gruß

H. Werner

    Eckart.SchusterOktober 3, 2012 at 6:51 pm

    Da, wie im Artikel beschrieben, die Bakteriologie als kritisch Kolonisiert anzusehen war, „verlangte“ die Wunde meines Erachtens nach anderem. Ich hatte kurz Granulox angewendet. Intervall der Verbandwechsel war 2x wöchentlich, über 4 Wochen. Der Hersteller hat leider in seinen Informationsmaterial keine Empfehlung Betreff Anwendungsintervall hinterlegt. Die Informationen die ich von der Firma und Expertinnen (die bereits Granulox anwenden) nach Nachfrage nun erhielt, sagen aus, dass der angewendete Intervall zu lang war (Empfehlung: maximal nach 48 Stunden, dh. aller 2 Tage sollte Granulox wieder aufgebracht werden). Eine Beurteilung des durchgeführten bei Frau K ist also nicht Aussagekräftig und findet deshalb in den Berichten bei Frau K keine Erwähnung.

    Einen Anwenderbericht werde ich bei eine anderen Wundsituation schreiben. Die Ausgangssituation ist bereits beschrieben. Im November werde ich dann ausgiebiger berichten. Ich bitte um Verständnis. Erstens, weil ich zur Zeit sehr viele Wundberatungen in der Region Hannover und den Landkreisen Verden und Nienburg durchführe und zweitens, ich freue mich riesig auf meinen Urlaub! Und wo ich mich gerne erhole, ja dass kann man bei meinen Empfehlungen nachlesen.

Was es noch zu sagen/schreiben gebe........

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: