Herr Schuster, ich glaube, meine Wunde unterhalb des Fußes ist verheilt! So begrüßte mich ein Patient, als er das Behandlungszimmer betrat und sich es auf dem Podologenstuhl bequem machte. Die Woche davor war er nicht gekommen. Er hatte dies mit Zeitmangel begründet. Die Aussage: „mein Chef braucht mich“ klingt mir sehr oft im Ohr.

Ich entfernte die Verbandauflage und reinigte den ganzen Fuß. Die Auflage war ein Tegaderm foam adh. Sie besitzt eine große Haftkraft und lässt sich nicht so schnell verschieben. Nachteil: an den Hafträndern bleiben sämtliche Fusseln haften. Der Defekt schien tatsächlich verschlossen. Keratotisch, aber ohne Anzeichen eines Infektes bzw. Verhaltes. Doch, um die Fusseln zu entfernen war ein stärkeres „rubbeln“ der Kompressen (steril, getränkt mit Octenisept) notwendig. Plötzlich entleerte sich etwas Eiter. Ich entnahm ein Abstrich und zeigte es den Patienten, trug die Keratosen ab und Dokumentierte meine Schritte mittels Foto. Diese zeigte ich Ihm. Das gesamte Ausmaß konnte ich Ihm mittels einer chirurgischen Pinzette zeigen. Die Zacken zum fixieren des Gewebes waren nicht mehr zu sehen.

Dem Patienten wurden vom Arzt „die Leviten“ gelesen. Sicherlich ist die Angst, seinen Arbeitsplatz zu verlieren groß. Aber ohne Fuß ist dies wohl erst recht der Fall. Patient trug nun nicht mehr seinen Diabetischen Schuh, sondern einen Vorfußentlastungsschuh und sollte die meiste Zeit liegen. Unser in aller deutlichkeit vorgetragenen Befürchtungen verfehlten Ihre Wirkung nicht. Der Patient hielt sich Konsequent an unsere Vorgaben. Eine Woche später war der Defekt verheilt.

Die Wundauflage hatte ich geändert. Ziel war die komplette Auskleidung und Kontaktherstellung von Verbandstoff und der Wunde. Dies geht gut mit einem Hydrofiber. Aquacel foam adh. 10×10 war meine Wahl.

Wo der Eiter ausgetreten ist, ist auf den ersten Blick nicht zu sehen

Wo der Eiter ausgetreten ist, ist auf den ersten Blick nicht zu sehen

Austrittspforte

Austrittspforte

Die Zacken der Chirurgischen Pinzette "verschwinden" in der Wunde

Die Zacken der Chirurgischen Pinzette „verschwinden“ in der Wunde

Komplett Debridiert

Komplett Debridiert

Eine Woche nach Konsequenter umsetzung der Therapie

Eine Woche nach Konsequenter umsetzung der Therapie

Einlagesohle

Einlagesohle

Druckentlastung nach Maß

Druckentlastung nach Maß

Solche Schuhe werden von Diabetikern nicht gerne getragen, da schwer, klobig. Sie sind aber unerläßlich!

Solche Schuhe werden von Diabetikern nicht gerne getragen, da schwer, klobig. Sie sind aber unerläßlich!

6 Comments

Eckart.SchusterDezember 16, 2012 at 11:20 am

I know this website offers quality based articles and additional
material, is there any other site which provides such things
in quality?

Here is my web page: water filtration faucets

Eckart.SchusterDezember 16, 2012 at 11:20 am

What’s up, yeah this post is in fact pleasant and I have learned lot of things from it on the
topic of blogging. thanks.

Eckart.SchusterDezember 16, 2012 at 11:20 am

Hey There. I found your blog the usage of msn. This is a very neatly written article. I’ll be sure to bookmark it and return to read more of your useful information. Thanks for the post. I will certainly return.

Eckart.SchusterDezember 16, 2012 at 11:20 am

Wonderful items from you, man. I’ve remember your stuff prior to and you are simply extremely great. I actually like what you’ve bought right here, really like what you are saying and the way by which you assert it. You’re making it entertaining and you still care for to stay it smart. I can’t wait to read far more from you. That is really a great site.

Eckart.SchusterDezember 16, 2012 at 11:20 am

Moin Eckart, wie oft hast Du den Verband gewechselt und wie wie verhielt es sich mit der Haftfähigkeit ? VG Hannah

    Eckart.SchusterDezember 16, 2012 at 11:20 am

    Zwischen den beiden Verbandvisiten hat der Patient bzw. Angehörige den Verband 2x gewechselt. Sie hatten angegeben, dass der Verband zwar nicht so stark haftete wie das Tegaderm foam adh., aber es kam auch zu keinem größeren „Verrutschen“. Insgesamt sahen Sie den Verbandstoff als sehr positiv, da das Entfernen mühelos funktionierte – ohne Rückstände, die ja dann mühevoll zu Entfernen es galt beim Tegaderm. Dies zu erfahren war für mich wichtig. Denn es ist sehr von Bedeutung, dass der Patient vertrauen in den Verbandstoff hat. Nichts ist schlimmer, wenn der Verbandstoff über all ist – nur nicht auf der Wunde.

Was es noch zu sagen/schreiben gebe........

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

%d Bloggern gefällt das: