Information: Das MolecuLight i:X™-Bildgebungsgerät ist von Health Canada (Medical Licencse # 95784) zugelassen und trägt die CE-Kennzeichnung (Zertifikat Nr. G1160292355002) zum Vertrieb in der Europäischen Union.

Durch die Nutzung des Fluoreszenzprinzips emittiert MolecuLight i:X sicheres violettes Licht, das zur Fluoreszenz von Bakterien ≥ 104 CFU / g führt.2

Visualisierung von fluoreszierenden Bakterien in Echtzeit

Sofortige Lokalisation von potentiell schädlichen Mengen von fluoreszierenden Bakterien2
Fundiertes Wunddébridement und Reinigung2,3,4
Optimierung der Wundbettpräparation vor Behandlungsbeginn5
Fundierte Probenahme und Biopsie2, 6-8
Unterstützt eine verantwortungsvollere Antibiotika-Entscheidungsfindung und -Auswahl8,9
Verbesserte Patientenaufklärung und -einbindung3,4
Bakterien erscheinen im Bild rot. (Pseudomonas aeruginosa würde, falls vorhanden, Cyan farbend erscheinen)

Quelle: http://www.smith-nephew.com/deutschland/fachgebiete/wundmanagement/moleculight-ix/ mit Stand vom: 18.03.2018

Ich habe es nun im Einsatz. Endlich einen unserer größten „Feinde“ auf der Wunde sehen zu können finde ich sehr gut. Denn: das Risiko welches ich kenne, ist kein Risiko mehr. Damit lässt sich umgehen. Bakterien werden immer auf einer chronischen Wunde zu finden sein. Auch nach gründlicher Reinigung mit diversen Wundspüllösungen. Wir müssen uns also nicht um zu wenige Bakterien auf der Wunde sorgen – aber um zu viele!

Hier ein Beispiel. Die Wunde und Umgebung sieht doch absolut sauber aus. Keine Anzeichen einer Infektion.

Aufnahme unter normalen Licht. Sieht „sauber“ aus.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie man aber unter violetten Licht nun sieht, der Organismus hat hier schon ganz schön zu kämpfen.

Es werden Bakterien die durch rote Fluoreszenz entdeckt:
Das sind: Staphylococcus aureus, MRSA, Enterobacter cloacae und Enerococcus faecalis
Proteus mirablis, Klebsielle pneumoniae, Escheria coli, Beta-hemolytic Streptococci (Group B),
Coagulese-negative Staphylococci ( e.g.S.lugdunensis)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich stehe jetzt erst am Anfang mit dem Umgang dieses guten Hilfsmittels und werde zu gegebener Zeit meine Erfahrungen im Umgang hier berichten.

Was es noch zu sagen/schreiben gebe........

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

%d Bloggern gefällt das: