Ich erhielt den Auftrag, „schauen Sie sich doch mal diese Wunde an“. Sie will einfach nicht abheilen und wir haben schon alles versucht.

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein junger Mann, Jahrgang 76, hatte vor 20 Jahren einen Motorradunfall. Als Folge war sein rechter Arm komplett ohne Funktion. Er „hing“ leblos am Körper. Der junge Mann wollte, dass der Arm ihm abgenommen wird. Es fand sich kein Arzt. Nun, er lernte und konnte auch wieder Fahrrad fahren. Eines Tages, vor ca. 15 Jahren, stürzte er beim Fahrradfahren und verletzte sich am Ellenbogen des gelähmten Armes. Eine Platzwunde war die Folge und diese wollte einfach nicht zuheilen.

Keiner fragte sich: warum?

Ich besuchte Ihn und beobachtete. Als er sich hinsetzte, legte er seinen Arm auf der Tischplatte ab. Ich fragte, tun Sie das immer? Er bejahte und beim näheren Betrachten der Wunde konnte man dies auch gut sehen. Aus der Platzwunde war ein Dekubitus geworden und viel zu oft kam Druck auf die Wunde. So ein (lebloser) Arm wiegt was!

Ich erklärte Ihm das Problem und als erste „Notlösung“ fertigten wir aus Schaumstoff eine Schiene an, die im Gebiet des Ellenbogengelenkes ein Loch erhielt. Überzogen mit TG Schlauch wurde sie angelegt, sobald er sich hinsetzte. Der Ellenbogen wurde nicht mehr belastet. Sah natürlich alles ein wenig primitiv aus.

Er benötigte eine richtige Prothese, die speziell auf seinen Arm abgestimmt, nur von einer orthopädischen Fachwerkstatt angefertigt, werden konnte. Die Kosten wurden natürlich von der Krankenkasse übernommen. Allerdings, nachdem ein Kostenangebot eingeht. Das bedeutet: es geht nicht von heute auf morgen! Um es zu beschleunigen, sende ich die Wunddokumentation der Krankenkasse zu. Nun sind alle notwendigen Akteure im Boot.

Insgesamt waren 20 Verbandwechsel mit Tegaderm foam adh. entsprechender Größe (anfangs kombiniert mit Aquacel Ag Betreff Exsudat Management und Bakteriologie) notwendig. Reinigung erfolgte mit Prontosan/steriler Kompresse. Begründung für die Wahl dieses Produktes: der große Haftrand gibt einen guten Spielraum für das Gelenk, das Produkt löst sich auch bei Bewegungen nicht ab. Der Patient braucht bei der Durchführung der Grundpflege (Duschen) keine Sorgen betreff Kontamination Wasser/Seifengemisch usw. haben.

Fazit: der Sturz war Auslöser, der immer wieder auftretende Druck die Ursache des nicht Abheilen. Ohne Druckentlastung keine Heilung!

Was es noch zu sagen/schreiben gebe........

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: