Tag Archives: Wundversorgung

5 Jahre später (Platzbauch mit Stuhlfistel)

Eckart.Schuster 4 comments

Die Zeit vergeht und daher hier ein kleiner Folgebeitrag. Wie geht es dem Patienten heute, 5 Jahre und 4 Monate später.

WoundEL Therapie = Hoffnung, Zuversicht für das scheinbar Ausweglose? Teil 10:

Eckart.Schuster one comments

Dieser Wundverlauf hat gezeigt, dass die WoundEl Therapie ein sinnvolles Instrument für die Behandlung von chron. Wunden, speziell bei Vorliegen einer AVK bzw. Diabetischen Fuß ist. Begründung: nur wenn die Therapie angewandt wurde, wurde eine Verbesserung beobachtet. Die finanzierung der Therapie stellt im ambulanten Sektor ein großes Problem dar.

Ärgerlich, wenn „Experten“ keine „Experten“ sind.

Eckart.Schuster no comments

Verschlechterungen einer Wundsituation haben natürlich immer eine Ursache. Leider sind auch Ursachen darunter, die absolut Vermeidbar sind.

WoundEL Therapie = Hoffnung, Zuversicht für das scheinbar Ausweglose? Teil 9:Die richtige Entscheidung für den Patienten!

Eckart.Schuster no comments

Über die Krankenkasse möchte ich mich hier nicht weiter auslassen. Alle Krankenkassen erwirtschaften Überschüsse. Soviel, dass sie aufgefordert werden, an Ihre Versicherten etwas zurückzuzahlen. Es würde genügen, die Krankenkassen bezahlen die notwendigen  Behandlungen! Denn:                   10 Tage = 4 Verbandwechsel und man

WoundEL Therapie = Hoffnung, Zuversicht für das scheinbar Ausweglose? Teil 8:Es geht weiter!

Eckart.Schuster no comments

Aber nicht, weil die Krankenkasse ein einsehen hat. Irgendwie kann man es auch Erpressung nennen. Frei dem Motto: „wenn Ihr nicht weiter macht, so eventuell das Bein ab“. Für was entscheidet sich dann der Mediziner? Für das Erhalten! Die Krankenkasse hat Auslagen. Die Taxifahrten muss sie übernehmen und diese Kosten

Wenn der Hautdefekt als geschlossen angesehen wird….

Eckart.Schuster 4 comments

Sehr oft hört man, „die Wunde war schon einmal zu“, „die geht immer mal wieder auf, ich weiß auch nicht woran das liegt“ usw. Die Frage ist, war der Defekt tatsächlich abgeheilt? Eher nicht. Getrockneter Biofilm sieht für den Laien wie Haut aus. Darunter fühlen sich Bakterien sehr wohl und

WoundEL Therapie = Hoffnung, Zuversicht für das scheinbar Ausweglose? Teil 7:Kurzmitteilung

Eckart.Schuster 3 comments

Heute erhielt ich folgende Mail: Hallo Herr Schuster, mein Mann hatte heute wieder einen Kontrolltermin bei Herrn Dr. L. Herr Dr. L hat meinen Mann  ab Montag, den 23.01. stationär aufgenommen. Es soll als Therapie Maden eingesetzt werden und danach der WoundEl-Verband. Dr. L hatte Schwester M zur Beratung hinzugezogen.

WoundEL Therapie = Hoffnung, Zuversicht für das scheinbar Ausweglose? Teil 3: Verlauf nach 4 weiteren Verbandwechsel

Eckart.Schuster 2 comments

Eine Besonderheit bei der WoundEL Therapie ist, was mit dem Exsudat „passiert“. Es wandelt sich in eine gallertartige Masse um. Es kann also nichts „auslaufen“

Die Leiden der jungen Frau K.- Teil 9: aktueller Stand 23.03.2012 (Ulcus cruris venosum)

Eckart.Schuster 3 comments

Bisher wurden die Wunden mit Aquacel Ag (Hydrofiber) abgedeckt. Dies habe ich mit Einführung des neuen Hydrofiber, Aquacel Extra, Anfang Februar auf diesen abgeändert. Frau K. berichtet über eine weitere Reduktion des Schmerzstärke. Der Hautschutz ist verbessert. Trocknet nicht an und läßt sich somit besser wieder entfernen. Die Kompression versuche

WoundEL Therapie = Hoffnung, Zuversicht für das scheinbar Ausweglose? Teil 2: Behandlungsbeginn

Eckart.Schuster no comments

Herr W. war wohl barfuß unterwegs. Eine „Todsünde“ für jemanden, der kein Gefühl mehr in den Füßen hat. Er bemerkte nicht die Verletzung,

Die Leiden der jungen Frau K.- Teil 10: das 2. Behandlungsjahr in Kurzform (Ulcus cruris venosum)

Eckart.Schuster one comments

Zusammenfassender Bericht über die Behandlungszeit 4/2011 bis 4/2012 mit Rückschau auf das erste Behandlungsjahr.

Die Leiden der jungen Frau K.- Teil 11: nach einem Rückschlag nun in die Zielgerade bezüglich linker Unterschenkel? (Ulcus cruris venosum)

Eckart.Schuster 4 comments

Ich hatte diesen Unterschenkel bereits vermessen lassen für einen Kompressionsstrumpf (Flachstrick). Ziel: Frau K sollte sich Duschen können. Beide Beine vom Wasser gleichzeitig fernhalten geht aber nicht.

Teil 12: die Zielgerade bezüglich linker Unterschenkel ist lang….(Ulcus cruris venosum)

Eckart.Schuster no comments

Nicht das die Wundsituation sich verschlechtert hat, aber es dauert! Daran „Schuld“ haben sicherlich die Staphylokokken. Um diese zu minimieren werden die Unterschenkel im Wundrandbereich mit Diprogenta versorgt. Das hilft, aber es braucht halt seine Zeit. Die Keimbesiedelung ist bei Frau „K“ hatte über die Jahre genug Zeit sich zu

Seite Schmerzmanagement bearbeitet

Eckart.Schuster no comments

Jeder 4. Mensch über 60 leidet an chronischen Schmerzen.Wie soll ein Mensch laufen, entspannt liegen (Lobenswert wenn durchgeführt bei bestehendem Ulcus cruris venosum), wenn er Schmerzen hat? Es gilt somit nicht nur den Wundschmerz zu bekämpfen, sondern jeglichen!

Dekubit – Digitale Wunddokumentation

Einfach zu bedienen, übersichtlich und flexibel: Unsere umfassende Digitale Wunddokumentation unterstützt Sie effizient bei Ihrer täglichen Arbeit – damit Sie wieder mehr Zeit für Ihre Patienten haben.

JalomedWD

Die flexible Wundmanagement-Software zur Dokumentation und Kommunikation in der „integrierten Versorgung“

Durch engagierte Zusammenarbeit von Praktikern aus dem medizinischen Bereich und Softwareentwicklern entsteht eine Software, die sich an die Anforderungen Ihres Einsatzbereiches anpassen läßt. Überschaubar, schnell und einfach werden Dateneingaben mittels Tastatur, Maus oder Stift auf dem Tablett-PC oder Barcodescanner vorgenommen.

Letzte Beiträge

Fachvertrauen

Aug 15, 2021
%d Bloggern gefällt das: